skip to Main Content
089 219971 0 info@bayerischeakademie.de
gebäudedienstleistungen fachkraft baa muenchen

Gebäudedienstleistungen Fachkraft

Termine

Start und Ende der Weiterbildungen

Flyer

Fragen ?

Hier gehts zum Kontaktformular.

Ausbildungsorganisation

Vollzeit: 720 UE
4 Monate, 45 UE pro Woche, 9 UE pro Tag
Montag bis Freitag von 08:15 – 16:15 Uhr
Zertifizierungslehrgang Servicekraft f. Facility Management (GEFMA 630)

Berufsbegleitend: 300 UE
Seminartage Freitag/Samstag
1x pro Monat von 08:15 – 17:05 Uhr
Förderung nach SGBIII und SGB II möglich

Abschluss

Die Fortbildung zur Operativen Gebäudefachkraft (BAA)

beinhaltet folgende Abschlüsse:

• Operative Gebäudefachkraft (BAA)
• Zertifizierung Servicekraft Facility Management GEFMA 630
• Sicherheitsmitarbeiter/-in mit Sachkundeprüfung gemäß §34a GewO (IHK)
• Hausmeisterdienste (BAA)
• PC-Führerschein (BAA)

ausbildung fortbildung weiterbildung avatar baa 5

Tätigkeitsprofil

Fachkräfte für Gebäudedienstleistungen/Facility Management sind für Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sowie öffentliche Organisationen und Einrichtungen tätig. Sie werden entweder für die genannten Einrichtungen intern tätig oder arbeiten für ein externes Dienstleistungsunternehmen. Mit ihren fachlichen und praktischen Fertigkeiten und den neu erworbenen Kenntnissen gebäuderelevanter Abläufe sind sie maßgeblich am wirtschaftlichen Erfolg ihrer Auftraggeber beteiligt. Gleichzeitig übernehmen sie Verantwortung für die Erfüllung technischer und gesetzlicher Anforderungen, ebenso wie die Personalverantwortung.

Im wesentlichen unterscheidet man 4 infrastrukturelle Bereiche in der Gebäudewirtschaft auf dem Arbeitsmarkt:

– Sicherheit, Werkschutz, Brandschutz

– Fachkraft für Reinigung und Hygiene

– Hausmeisterdienste wie Objektbetreuung, Objektverwaltung, Hausverwaltung

– Verpflegungsdienste / Catering

Lehrplan / Lernziele: Operative Gebäudefachkraft (BAA)

inkl. Zertifizierung Servicekraft für Facility Management (GEFMA 630)

fachkraft fachmann gebaeudedienstleistung münchen ausbildung

Sicherheitsmitarbeiter/-in mit Sachkundeprüfung §34a GewO (IHK)
Sicherheit und Werkschutz

  • Schutz und Sicherheit
  • Rechtskunde

 

Verpflegungsdienste / Catering

  • Lebensmittelkunde
  • Umgang mit moderner Küchentechnik
  • Hygienevorschriften

 

Hausmeister- / Hausverwaltungsdienste

  • Hausmeisterdienste
  • Gebäudeversorgung
  • Umweltgerechte Müllsortierung und Entsorgung
  • Pflege von Außenanlagen

 

Gebäudereinigung / Hygiene

  • Grundlagen Hygiene und Reinigung
  • Arbeitsstoffe, Arbeitsmittel
  • Zubehör, Werkzeuge, Geräte, Maschinen
  • Technische Betriebsausstattung, Leitern, Gerüst, etc.
  • Werkstoffe, Holz, Glas, Steine, Metalle, etc.
  • Objektarten, Krankenhäuser, Sportstätten, Verwaltungsgebäude, etc.
  • Sonderbereiche, Schädlingsbekämpfung, etc.
  • • Arbeitsschutz, Umweltschutz

 

Informationstechnik / EDV für gewerbliche Berufe

  • Fachbezogene Informationstechnik
  • MS Word Textverarbeitung
  • MS Excel Tabellenkalkulation
  • MS Outlook
  • Internetpass

Zertifizierung Servicekraft (GEFMA 630)

 

Modul 1:

Grundlagen des Facility Managements

  • FM als prozessorientierter Managementansatz
  • Wahrnehmung der Betreiberverantwortung
  • Objektmanagement als Teilbereich des FM
  • Verantwortung bei der Erfüllung vertraglich  übernommener Pflichten

 

Modul 2:

Werkzeug und Methoden

  • Arbeiten in Projekten
  • Flächenmanagement
  • Fallbeispiel: Veränderungsprozesse
  • Umzugsmanagement

 

Modul 3:

Schlüsselkompetenz für Objektmanager / Facility Service Manager

  • Persönliche Fähigkeiten
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Kundenorientierte Kommunikation
  • Umgang mit Konflikten
  • Persönliches Zeitmanagement

 

Modul 4:

Betriebswirtschaftliche Grundlagen

  • Kosten- und Leistungsrechnung im FM
  • Anforderungen an das wirtschaftliche Handeln

 

Modul 5:

Fachkompetenz im Objektmanagement

  • Lebenszyklus von Immobilien
  • Objektbetrieb managen
  • Arbeitsstätten bereitstellen
  • Objekte betreiben
  • Objekte ver- und entsorgen
  • Objekte reinigen und pflegen
  • Objekte schützen und sichern
  • Objekte verwalten
  • Support bereitstellen
  • Übergreifende Prozesse

 

Modul 6:

Methodenkompetenz im Objektmanagement

  • Fallbeispiel zur Vorbereitung des Objektbetriebes und Verwaltung von Objekten
  • Fallbeispiel zur Organisation und Durchführung des Objektbetriebes

 

Modul 7:

Prozessoptimierungen / Abschlusstest

  • Fallbeispiele zu Prozessoptimierungen imDienstleistungsmanagement
  • Hausarbeit: Ergebnisbericht Fallstudien
  • Abschlusstest

Perspektiven

Auf Grund Ihrer praktischen Erfahrungen sind Sie künftig in der Lage objektbezogene Aufgaben in der Nutzungsphase von Gebäu- den, technischen Anlagen und baulichen Objekten zu erfüllen und kontrollieren. Sie koordinieren infrastrukturelle Dienstleistungen und sind in der Lage diese zu überwachen. Mit Ihren praktischen Erfahrungen und Kenntnissen unterstützen Sie die Prozessgestaltung in Ihren Objekten ebenso wie die kontinuierlichen Verbesserungsprozesse. Sie arbeiten dabei eng mit Ihrem Auftraggeber zusammen und tragen Verantwortung. Ziel ist es, Sie auch als Leiter eines Arbeitsteams einzusetzen. Die Fortbildung befähigt Sie, auf allen Arbeitsgebieten der infrastrukturellen Dienstleitung in großen Immobilienanlagen / Liegen- schaften arbeitsteilig tätig zu sein, aber auch in mittleren Objekten übergreifend und zusammenfassend arbeiten zu können.

Zielgruppe

Der Gebäudedienstleistungsbereich ist für eine breite Zielgruppe zugänglich, die aus dem gewerblichen, technischen, kaufmännisch verwaltenden oder anderen Bereichen kommen kann. Eine Altersbeschränkung ist grundsätzlich nicht zu beachten. Es ist jedoch bei einer Spezialisierung auf ein Teilgebiet die Einsatzfähigkeit und Eignung zu prüfen.

Voraussetzungen

– Schulabschluss oder
– 3-jährige Berufserfahrung oder
– 6 Jahre beruflich fachnahe Tätigkeit

Kontakt Formular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich interessiere mich für:

Ihre Nachricht

Senden sie mir eine Kopie von dieser Nachricht

Back To Top